Parkstr. 70, 90571 Schwaig, Germany
+49 (176) 62650675
info@bertramgeck.de

Bertram Geck

Digitalisierung, Kommunikation & Leadership

8 Eigenschaften großartiger Mitarbeiter

„Erstklassige Männer stellen erstklassige Männer ein, zweitklassige nur drittklassige.“  Zitat von Franz Luwein (*1927), dt. Journalist

Großartige Mitarbeiter

Wie unterscheiden sich gute von großartigen Mitarbeitern. Wenn ein Team länger zusammenarbeitet, dann sind die subjektiven und objektiven Unterscheidungen der Team-Mitglieder oft vermischt. Jedes Teammitglied hat bestimmt Fähigkeiten. Wenn man weiß wonach man suchen muß, kann sie schnell identifizieren.

Wenn eine Führungskraft die herausragenden Mitarbeiter identifizieren möchte, so sind die Eigenschaften wie Zuverläßigkeit, Vorausblick, Selbstständigkeit oft genannte Punkte.

Manchmal hört man auch die Charakterisierung „Er konnte führen aber auch folgen“, was ein breites Spektrum an Einfühlungsgabe verlangt. Alles in allem sind die Eigenschaften schnell benannt, aber finden sich nicht schnell bei den Mitarbeitern.

Wir zeigen in diesem Blogeintrag einige der wichtigen Eigenschaften, über die man in einem jungen oder auch langjährigen Team die herausragenden Mitarbeiter identifizieren kann.

Was sind nun die Eigenschaften herausragender Mitarbeiter?

Sie sind Aktiv

Einige Menschen sind nie zufrieden mit dem Status-Quo. Dies ist nicht negativ gemeint, sondern bedeutet, daß sie sich sinnvolle Beschäftigungen suchen, anstatt sich zur Ruhe zu setzen. Sie haben den ewigen Drang nach Tätigkeit. Im beruflichen Umfeld optimieren sie die Projekt-Abläufe, verbessern die Prozesse, reduzieren manuelle Eingriffe, versuchen die Qualität zu steigern. Sie machen das nicht, weil ihnen das als Aufgabe gegeben wurde, sondern weil sie dies als ihre Grund-Aufgabe empfinden.

Sie leisten die zusätzlichen Tätigkeiten nicht, während Sie die ihnen gegebenen Aufgaben vernachläßigen, sondern versuchen über diese Aktivitäten den Zeitaufwand für sich und ihre Teams zu optimieren und erhöhen somit die Gesamtproduktivität. Sie haben die wahre Bedeutung von KAIZEN verinnerlicht.

Sie sind Mutig

Wenn in Abteilungsmeetings nur der Chef spricht, und keiner etwas sagt, dann ist der Kommunikationskanal gestört. Manchmal denkt sich jeder seinen Teil, und auch, wenn es sinnhaft wäre, spricht keiner kritische Themen an.

Außerordentliche Mitarbeiter erkennen dieses und sprechen für andere. Sie erwähnen Themen oder stellen Fragen, bei denen andere den Kopf einziehen.

Sie sind Diplomatisch

Wer hat nicht schon erlebt, wenn Mitarbeiter in großer Runde Fragen stellen, die das Management vor den Kopf stößt und blamiert oder in Erklärungsnöte bringt.

Außergewöhnliche Mitarbeiter klären derartige Fragen vorher ab oder teilen Beschwerden ihrerseits im Privatgespräch dem Vorgesetzten mit.

Die in vielen Unternehmen gepflegte Kultur des Führungsgespräches ist eine Systematisierung des oft nicht gepflegten Dialogs zwischen Führungskraft und Mitarbeiter. Außergewöhnliche Mitarbeiter bedürfen keiner Führungsgespräche, weil sie regelmäßig das 4-Augengespräch zum Austausch suchen.

Sie sind Lobend

Wenn man eine Umfrage über die Praxis von Beschwerde und Lob machen würde, so käme zutage, dass es mehr Beschwerden als Lob gibt. Besonders von Vorgesetzten und Peers ist das Lob sehr wichtig. Jeder weiß, wie gut sich Lob anfühlt, wenn es authentisch und ehrlich gemeint ist. Wenn Mitarbeiter loben, ist das für die Kollegen aber auch für den Chef eine wunderbare Motivation.

Sie sind Exzentrisch

Besondere Menschen sind anders. Sie heben sich aus der Masse ab. Sie transformieren ein Team aus einer gleichförmigen Masse in eine außergewöhnliche Gruppe. Ungewöhnliche Persönlichkeiten fördern Fragen, Gedanken in andere Richtungen und steigern damit die Kreativität.

Sie sind Empathisch

Außergewöhnliche Mitarbeiter können ihr Verhalten der Situation anpassen. So exzentrisch sie auch sein mögen, sie erkennen, wann Exzentrik und wann Ernsthaftigkeit nötig ist. Damit fördern sie je nach Situation bestens die Team-Performance.

Sie sind Pragmatisch

Am wichtigsten ist die Fähigkeit, Dinge bewegen zu können. Außergewöhnliche Mitarbeiter bewegen Dinge, unabhängig von Position und Job-Beschreibung. Wer kennt nicht die Situation, wenn eine Aufgabe im Team vergeben werden muss, aber jeder verweist darauf, dass dies nicht zu seiner Job-Beschreibung gehört. Logistik verweist auf Einkauf, Einkauf verweist auf Produktmanagement, Produktmanagement verweist auf Entwicklung. Und Entwicklung verweist auf Logistik. Hier greift der Mitarbeiter ein und übernimmt das Thema, um die die Gesamtaufgabe zu lösen. Damit charakterisiert sich ein Macher, jemand der Dinge gelöst bekommt, ohne dass ihm das jemand  aufgetragen hat. Dies kann er nur dadurch erreichen, wenn er die größeren Ziele betrachtet. Das erfordert gute Kommunikation im Team und den kontinuierlichen Transport von Unternehmensbotschaften in alle Organisationsstrukturen. Nur dann kann man schnell Prioritäten umordnen, damit das Gesamtziel erreichbar bleibt.

Die Herausforderung

Nicht jeder vereint all diese Eigenschaften in sich, aber es gibt immer wieder einige, die dies tun und es gilt sie zu identifizieren und zu fördern. Dies ist eine große Herausforderung. Da nicht jeder alle Eigenschaften vereint, so vereint ein erfolgreiches Team alle erwähnten Eigenschaften.

Außergewöhnliche Mitarbeiter, die nicht entdeckt werden, und schließlich das Unternehmen verlassen oder Ihr Potential nicht ausspielen können, sind ein großer Verlust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.